Camping

AlpacaCamping – legales Wildcamping

today25. Mai 2021 23

Hintergrund
share close

AlpacaCamping - Das Start-up vermittelt abgelegene romatische Plätze bei Landwirten und Winzern für Camper

Durch das junge Start-up AlpacaCamping soll ein Stück Romantik des Campingurlaubs, nämlich das Wildcampen, bald auf vielen Plätzen und Orten wieder legal möglich sein. Auf ihrer Online-Plattform vermittelt AlcapaCamping abgelegene Plätze bei Landwirten und Winzern für Camper.

Wegen der langen Corona-Apstinenz aller Camper wird es in den kommenden Monaten auf allen Camping- und Stellplätzen sehr eng werden, wenn nicht unmöglich sein, einen Platz zu bekommen. Selbst entlegene Plätze sind mittlerweile häufig ausgebucht und überlaufen. Hinzu kommt ein zu erwartender Anstieg der Preise.

Mit dem in Franken gegründeten Start-up AlpacaCamping soll das Erlebnis von romantischen einsamen Plätzen wieder aufleben. Die Online-Plattform hat sich darauf spezialisiert, einsame und romantische Plätze mit einem vereinfachtem Buchungssystem und oft ohne persönliche Begegnungen zu vermitteln.

Über 500 Stellplätze schon im Programm

Laut Marina Müller sollen schon über 500 Stellplätze bei Landwirten und Winzern verfügbar sein.

„Wir wollen den Campingmarkt revolutionieren und sind eine tolle Erweiterung zum bisher bestehenden Angebot der Campingplätze in Deutschland!“ meint Müller selbstbewußt.

Derzeit ist man bei AlpacaCamping aktiv dabei, weitere Anbieter zu akquirieren, um das Angebot bundesweit deutlich auszubauen. Ende 2021 soll die Zahl der Angebote auf 1500 steigen, für 2022 ist die Expansion nach Österreich geplant. Derzeit ist das Start-up zudem auf der Suche nach Investoren, um später auch sein Angebot vor allem nach Frankreich und Italien auszubauen.

Alpaca verspricht seinen Kunden ein risikofreies Buchen „mit 100-prozentiger Geld-zurück-Garantie bei Corona-bedingten Stornierungen“. Im Fall eines Pferdehofs werden 51,75 Euro für drei Nächte fällig. 45 Euro gehen an den Stellplatzanbieter, 15 Prozent und damit 6,75 Euro erhebt Alpaca als Service-Gebühr. Gezahlt wird direkt an die Vermittlungsplattform mit den im Internet üblichen Bezahlmethoden. Ob man mit einer oder zwei Personen übernachtet, hat im Übrigen keine Auswirkungen auf den Preis. Eine Kontaktmöglichkeit mit dem Anbieter ist nicht vorgesehen.

Das ganze ist zu sehen im Internet unter https://www.alpacacamping.de/

Geschrieben von: jolo

Rate it

Vorheriger Beitrag

Allgemein

Deutschland aktualisiert die Regelungen zur Quarantäne-Pflicht von Urlaubern

Die Corona-Infektionen in Deutschland sinken seit Wochen und auch in weiten Teilen Europas hat sich die Infektionslage deutlich entspannt. Einzig die aus Indien stammende Mutante "Delta" bereitet den politischen Entscheidungsträgern sowie betroffenen Ländern zunehmend Kopfzerbrechen und hat nun auch direkte Folgen für euren Campingurlaub. Folgendes ist bei einer Rückreise aus einem Risikogebiet-, einem Hochrisikogebiet oder einem Virusvarianten-Gebiet für Campingurlauber zu beachten: Rückreise aus einem Hochinzidenz- oder Virusvarianten Gebiet: Bei Einreise […]

today15. Mai 2021 10

0%